Resümee | Anarchistisches Parkfest, Antifa Demonstration, Edelweißpiraten Platzeinweihnung und rechte Kundgebung

Egal ob Parkfest, Demonstration, Platzbenennung oder Gegenprotest; es war viel los in den letzten Tagen.

Am Samstag, den 21.08, fand das jährliche anarchistische Parkfest im Blücherpark statt. Wie viele andere Initiativen auch, waren wir mit einem Infostand vertreten und konnten so mit vielen Leuten ins Gespräch kommen. Wir möchten uns noch mal herzlich bei der Orga bedanken, die es trotz Corona geschafft hat ein großartiges Parkfest auf die Beine zu stellen!

„Resümee | Anarchistisches Parkfest, Antifa Demonstration, Edelweißpiraten Platzeinweihnung und rechte Kundgebung“ weiterlesen

21.-23. August 2021 | Anarchistisches Parkfest, Antifa Demonstration, Edelweißpiraten Platzeinweihnung und rechte Kundgebung

Vom 21. bis zum 23. August ist viel los in Dortmund. Innerhalb dieser 3 Tage könnt ihr auf verschiedenste Art und Weise politisch aktiv werden und gemeinsam mit uns und diverse anderen Genoss:innen für eine linke Inhalte und gegen rechte Nazischeiße auf die Straße gehen. Egal ob auf einem Anarchistischen Parkfest, einer Demonstration in Dorstfeld, einer offiziellen Platzeinweihung oder gegen eine von dem Neonazis geplante Kundgebung an den Katharinentreppen.

Wir haben in Kürze für euch alle wichtigen Eckdaten in einer Übersicht zusammengefasst:

„21.-23. August 2021 | Anarchistisches Parkfest, Antifa Demonstration, Edelweißpiraten Platzeinweihnung und rechte Kundgebung“ weiterlesen

04. Juli 2021 | Ob Nordstadt oder Dorstfeld – auf die Straße gegen Rechte Hetze! | Ein Rückblick

Gestern, am 04.07.2021, führten unsere Genoss:innen von der Autonomen Antifa 170 eine antifaschistische Kundgebung auf dem Wilhelmplatz in Dortmund Dorstfeld durch.
Ab 16 Uhr fanden sich dort ca. 50 Antifaschist:innen unter dem Motto: “Mythos Dorstfeld zerstören!” zusammen und kündigten bei dieser Gelegenheit eine große Demonstration am 22.08.2021 an, die aus der Innenstadt nach Dorstfeld ziehen soll.

Zeitgleich versuchten die Dortmunder Neonazis, mit einem billigen und recht einfallslosen Schachzug diese Aktion zu sabotieren und meldeten eine Kundgebung am Nordmarkt in der Dortmunder Nordstadt an. Unter dem fadenscheinigen Vorwand: “Würzburger Zustände verhindern!” trotteten ca. 60 Neonazis von der Haltestelle Brunnenstraße zu ihrem Kundgebungsort am Nordmarkt.

„04. Juli 2021 | Ob Nordstadt oder Dorstfeld – auf die Straße gegen Rechte Hetze! | Ein Rückblick“ weiterlesen

04. Juli 2021 | Ob Nordstadt oder Dorstfeld – auf die Straße gegen Rechte Hetze! | Last Call!

Nicht nur in zahlreichen Geschäften hängt die Mobilisierung für die Proteste gegen die Nazis im Viertel, auch mehre hundert Flyer wurden in der Umgebung des Nordmarkts an Anwohner:innen verteilt.
Ob Schule, Café oder Kiosk: Niemand hier im Viertel hat Bock auf Nazis! Für die die Morgen nicht in Dorstfeld sind, gilt 14:30 Uhr Nordmarkt, gemeinsam und solidarisch gegen die Hetze der Rechten!

04. Juli 2021 | Ob Nordstadt oder Dorstfeld – auf die Straße gegen Rechte Hetze! | 14:30 Uhr Nordmarkt | 16 Uhr Wilhelmplatz

Egal ob in der Nordstadt oder in Dorstfeld, Sonntag am 04.07 auf die Straße gegen Nazis und ihre Hetze!

Während in Dorstfeld ab 16 Uhr auf dem Wilhelmplatz eine antifaschistische Kundgebung stattfindet, planen die Faschist:innen der Partei die Rechte derweil Reißaus aus ihrem angeblichen „Nazikiez“ zu nehmen und planen eine rassistische Kundgebung auf dem Nordmarkt um den erneuten Besuch in Dorstfeld abzuschwächen.

Das lassen wir natürlich so nicht stehen, also Sonntag ab auf die Straße!

Kommt um 14:30 Uhr zum Nordmarkt um den Nazis zu zeigen, was die Nordstadt von ihrer Hetze hält, oder fahrt mit der Anreise um 15:10 Uhr vom HBF nach Dorstfeld!

Stay tuned!

Bildquelle 2. und 3. Foto: Autonome Antifa 170

Vorstellung: „NOrdtstadt gegen NAZIS – Solidarität verbindet!“

Das Netzwerk „NOrdstadt gegen NAZIS“ mit seinen mehr als 20 dort vertretenen aktiven Vereinen, Schulen, Kirchengemeinden, Migrant*innen-Selbstorganisationen, städtischen Kulturstandorten, Bildungseinrichtungen, Gruppen, Initiativen, Trägern und engagierten Einzelpersonen hat sich Ende des Jahres 2019 gegründet. Es sieht sich als strömungs-, ressort-, verbands- und arbeitsfeldübergreifendes Netzwerk. Auch wir, die Mean Streets Antifa Dortmund, ist als Mitglied aktiv.

„Vorstellung: „NOrdtstadt gegen NAZIS – Solidarität verbindet!““ weiterlesen

Der Glühwanderweg in der Nordstadt, die Kneipe „Vater und Sohn“ und die letztendlich richtige Entscheidung einer klaren Kante gegen rechts!

In Zeiten von Covid-19, einem zweiten verlängerten Lockdown und in ihrer Existenz bedrohten Gastronomien in ganz Deutschland werden auch im Dortmunder Norden die Lokalitäten kreativer und erfinderisch. Somit wurde kurzfristig am 27.11.2020 bekannt, dass es am darauffolgenden Tag (Samstag, der 28. November) von 14 bis 20 Uhr einen Glühwanderweg quer durch die Dortmunder Nordstadt geben soll. Dieser wurde von den Teilnehmenden, welche einen außer Haus Verkauf von Speisen und Getränken planten auf Facebook und Instagram als Spaziergang durch die Nordstadt beworben. Dabei stand vor allem der Verkauf von Glühwein im Fokus.
Einen Haken hatte die Sache allerdings: Neben eher unterstützenswerten Lokalitäten der Nordstadt warf sich auch die Kneipe „Vater und Sohn“ ins Feld und war fester Bestandteil der Werbung, wurde dann jedoch nachträglich aus den Planungen der Aktion wieder herausgenommen.

„Der Glühwanderweg in der Nordstadt, die Kneipe „Vater und Sohn“ und die letztendlich richtige Entscheidung einer klaren Kante gegen rechts!“ weiterlesen

Kurzredebeitrag 16.10.2020: Nazis am Nordmarkt und die Umbenennung des Kurt-Piehl-Platzes

Auch wir Gedachten am 16.10.2020 auf der Kundgebung der Linksjugend und der Antifaschistischen Aktion 44, mit ca. 60 Genoss*innen der Schlacht am Nordmarkt.
Im Zuge dessen, hielten wir einen Kurzredebeitrag, der die aktuelle Situation mit den Nazis am Nordmarkt und die Umbenennung des Kurt-Piehl-Platzes thematisierte.

 

 

„Kurzredebeitrag 16.10.2020: Nazis am Nordmarkt und die Umbenennung des Kurt-Piehl-Platzes“ weiterlesen

Veröffentlichung der Broschüre „Dortmund: Alle zusammen gegenn den Faschismus? Die Zivilgesellschaft und die Anschlussfähigkeit der Nazis”

Wir waren fleißig! Vielleicht seid ihr schon im Nordpol, Black Pigeon, Frau Lose oder anderen Lokalitäten/ Geschäften in Dortmund über unsere neue Broschüre gestolpert, habt sie im Briefkasten gefunden oder in die Hand gedrückt bekommen. Wir haben in den letzten Tagen, fast 30 Läden mit unserer neuen Broschüre ausgestattet und sind dabei auf viele offene Ohren gestoßen.

„Veröffentlichung der Broschüre „Dortmund: Alle zusammen gegenn den Faschismus? Die Zivilgesellschaft und die Anschlussfähigkeit der Nazis”“ weiterlesen